3. TEB-Stammtisch 11.10.2008

Bilder und Bericht von Dieter Weißbach


Der 3. Berliner Stammtisch fand wieder in sehr netter und familiärer Atmosphäre in der Mensa der Gustav-Heinemann-Oberschule statt.


Es gab wieder interessante Ausstellungsstücke zu sehen, darunter ein Nachbau des französischen TRIX-Bahnhofs Clairbourg von Guido (kurz vor der Fertigstellung) mit dem zugehörigen Nord-Zug.


Auf der Wechselstromanlage konnten eine neue Bekohlungsanlage und ein Wasserturm im Stil der alten Trixstadt-Serie bewundert werden.


Eine Zugpackung von Anfang 1936, die in den USA verkauft wurde und wieder nach Deutschland zurückgeholt wurde. Sie enthält die Export-Wagen 20/159 und 20/158 mit der abweichenden Lithographie (ähnlich dem Southern Railways Stil), Schienen und einen 25er Fahrregler. Die Wagen besitzen noch die 1935er Kupplung und sind nahezu unbespielt. Leider fehlte die passende Lokomotive. Deshalb wurde ein grün nachlackiertes Lokgehäuse und ein passender Tender beigefügt; ein passendes Fahrwerk wird sich sicher noch anfinden. Die Packung besitzt auf der Stirnseite einen TRIX EXPRESS-Aufkleber mit dem Aufdruck „Passenger Train“. Über der Packungsnummer sitzt ein vergilbter Papierkleber mit dem Stempelaufdruck 19/5. In dieser langen 36er Packung ist nur Platz für einen Zug vorgesehen, dafür gibt es aber Kammern für die Schienen.

In den Packungen ab 1937 konnten zwei Züge eingelegt werden; die Schienen mussten getrennt gekauft werden. Die zweite Zug-Kammer war mit einem langen Pappdeckel mit dem Aufkleber „Platz für den zweiten Zug“ abgedeckt. Leider sind diese Pappdeckel oft verlorengegangen.


Auf der Wechselstromanlage wurde natürlich wieder viel gefahren. Das Bauen und Testen kam auch nicht zu kurz.


Weiterhin wurden Lokomotiven und Wagen fahrfähig gemacht und es gab auch Fahrbetrieb auf einem Gleichstromkreis.


Wir freuen uns alle schon auf das nächste Stammtischtreffen am Mittwoch 26.11.2008 in der Gustav-Heinemann-Oberschule.



zurück zur Auswahl: Bildberichte 2008