66. TRIX EXPRESS Doppelstammtisch Berlin 07. und 14.10.2017

Bericht und Bilder Dieter Weißbach


Unser Doppelstammtisch diente vorrangig der Vorbereitung der großen historischen Modellbahnausstellung am 28. und 29.10.2017. Das letzte Sichten und ggf. Nachmessen der Räume und der Bühne im Theatersaal, das Abstimmen der Auf- und Abbautage (kräftige Helfer „ohne Knie- oder Rückenproblem“ sind immer gern gesehen) sowie die Festlegung der konkreten Ausstellungsinhalte standen zunächst auf der Tagesordnung.


Bühne im Theatersaal, linke Hälfte

Im linken Bereich kann mit zusätzlichen Bühnenelementen eine Fläche von 4 x 2 m gebildet werden.


Bühne im Theatersaal, rechte Hälfte

Im rechten Bereich kann mit zusätzlichen Bühnenelementen eine Fläche von 4 x 3 m gebildet werden.

Es stehen insgesamt 16 zusätzliche Bühnenelemente 2 x 1 m zur Verfügung.


Schräges Pult zum Präsentieren von TRIX EXPRESS Zugpackungen

Gesamtmaße H = 85 cm, B 116,5 cm (passt in die Ausstellungsvitrinen hinein)

Auf diesem schräg stehenden Pult können entweder sechs der fast quadratischen Zugpackungen 10/1 bis 10/3 des Jahres 1935 (H = 39 cm, B = 37 cm) präsentiert werden, oder wie hier im Bild nach Montage von drei Leisten drei der längeren Zugpackungen ab 1936 (H = 23 oder 25 cm).


Bruno Schwender aus der Schweiz schickte uns vorab drei Bilder seiner Karton-Welt, die wir in der Oktober-Ausstellung sehen werden.


[Bild Bruno Schwender] Karton-Welt (1)


[Bild Bruno Schwender] Karton-Welt (2)


[Bild Bruno Schwender] Karton-Welt (3)


Für den Ausstellerabend am Freitag 27.10.2017 wurde auch bereits eingekauft.




Neben den Ausstellungsvorbereitungen konnten verschiedene „Mitbringsel“ betrachtet werden.


TRIX EXPRESS 20/230 Kilometersteine und 20/233 Signalbaken in sehr schön erhaltenen Originalkartons, dem Kleber nach dürften beide Schachteln aus den Jahren 1938 bis 1939 stammen.


TRIX EXPRESS aus drei Epochen der Firmengeschichte, von hinten nach vorn:

– Dieseltriebwagen TE 20/58 von 1937

– BR 01 in schwarz mit Wagnerblechen TE 2222 von 1972

– BR 01 in dunkelgrün mit Wagnerblechen TE 32223 Jubiläumslok von 1996


TRIX EXPRESS BR 01 Kat.-Nr. 2204 mit eingetauschten Wagner-Windleitblechen.

Man erkennt die beiden Bohrungen in der Rauchkammer und die beiden Stifte auf der Rückseite der Guss-Wagner-Windleitbleche. Die Windleitbleche werden stramm eingepresst.

Die Frontschürze der TRIX 01 steigt in einem Winkel von ca. 55 Grad an. Diese Wagner-Windleitbleche kann man gelegentlich noch als Ersatzteil finden, früher waren sie allerdings deutlich leichter zu bekommen.


Bei der Vorbereitung des Themas historische Stromversorgungen fanden wir zwei unterschiedliche Ausführungen des Märklin Einankerumformers 13477 C: Links eine Variante für 110 V Primärspannung, rechts eine Variante für 220 V Primärspannung. Beide Umformer liefern 20 V 3 A sekundärseitig.




Drei erste Bilder der Oktober-Ausstellung 2017


Die TRIX EXPRESS 2 C 1 macht auch mit Scheibenrädern eine gute Figur.


Patrick gönnte seinem dreiteiligen BUB SVT von 1937 ein paar Runden Auslauf auf der TRIXSTADT-Süd-Anlage.


… same procedure every year … (Abend im bayerischen Gasthaus)






zurück zur Auswahl: Bildberichte 2017